Bis zum 1. Dezember können wir uns als Menschen oder Gruppen beteiligen und Alle Dörfer retten!

Bis zum 1. Dezember können wir der Landesregierung in einem offiziellen Beteiligungsverfahren mitteilen, warum Alle Dörfer bleiben sollen und die weitere Braunkohleverstromung in NRW nicht mit dem Klimaschutzabkommen von Paris kompatibel ist.

Ideen gesucht

Schwarmintelligenz: wir sammeln bis Anfang November Eure Ideen, die wir dann in einer Argumentationshilfe zur Verfügung stellen. Wir haben zusammen gute Argumente, damit Alle Dörfer bleiben können.:

    Zur Leidentscheidung habe ich folgende Argumente:

    Da wir davon überzeugt sind, dass Alle Dörfer bleiben können, empfehlen wir mindestens Eure Teilnahme beim Thema D:

    https://www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de/dialog/thema-d-ein-sozialvertraegliches-konzept-umsiedlungen-im-rheinischen-revier

    Die weiteren Themen

    https://www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de/dialog/thema-raumentwicklung-fuer-die-zukunft-neue-chancen-fuer-die-region
    https://www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de/dialog/thema-b-ein-frueherer-ausstieg-anpassungen-der-tagebauplanung
    https://www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de/node/1297

    Beteilige dich an der Unterhaltung

    1 Kommentar

    1. Wir wohnen in Kuckum , das ist unsere Heimat. Egal wieviel Menschen schon umgesiedelt sind. Das interessiert uns nicht! Hinter uns stehen 27.000 deutschsprachige Wissenschaftler. Eine Zwangsumsiedlung im 21. Jahrhundert wegen fossiler Energie die niemand mehr braucht ist für uns eine Vertreibung. Eine Vertreibung ist menschenverachtend und asozial und ein Verbrechen gegenüber den Menschen die hier leben , gegenüber dem Klima und letztendlich gegenüber unserem Planeten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.