Ich schreibe dies hier als Klimaaktivistin, der Parents for Future. Aber auch als Mutter zweier Kinder. Sie sind 4 und 9 Jahre alt.

Und ich schreibe dies hier mit dem Bewusstsein, dass mein Kreuz, bei der anstehenden Kommunalwahl mit über die Zukunft meiner Kinder entscheidet. Und in diesem Bewusstsein muss ich meine Entscheidung treffen, wie ich mir ihre Zukunft wünsche. Muss ich entschieden, wie ich mir diese Stadt, wie ich mir Köln für mich und meine Kinder wünsche.

Und wenn ich meine Kinder nach ihren Vorstellungen und Wünschen frage, dann sind diese schon sehr konkret, dann haben sie schon einen genaue Idee.

  • Sie wünschen sich eine autofreie Stadt.
  • Sie wünschen sich, sich besser und sicherer mit dem Rad bewegen zu können.
  • Sie wünschen sie mehr Grünflächen, mehr Blumen und Bäume in Köln., statt parkender Autos.
  • Und sie wünschen sich, dass Natur nicht weiter zerstört wird für die Stromerzeugung.

So in etwa waren ihre Worte. Natürlich haben sie noch viele weitere Wünsche. Aber diese hier genannten fassen auch kurz und knapp zusammen wofür wir eintreten und was wir von der Politik fordern – Klimagerechtigkeit.

Dafür brauchen wir eine Mobilitätswende. Weg vom Individualverkehr, der täglich die Straßen verstopft und unsere Luft verschmutzt.

Dafür brauchen wir einen Ausbau des öffentlichen Personen Nahverkehrs. Und dabei müssen wir auch die Beschäftigten mitdenken. Stichworte Arbeitsbedingungen und höhere Löhne.

Dafür brauchen wir den Ausbau erneuerbarer Energien, damit bis zum Jahr 2030 die Energieerzeugung komplett klimagerecht ist.

Wir haben es in der Hand, mit einem kleine Kreuz am Wahlsonntag und mit unserer Stimme, die wir immer wieder auf die Straße bringen.

Und wir, ich werde weiterhin laut sein und mich dafür einsetzten, dass die Wünsche meiner Kinder in Erfüllung gehen, dass unsere Forderungen umgesetzt werden. Deswegen gehen wir auch am 25.September, wieder auf die Straße, zum Corona konformen Global Strike.

Ich hoffe, dass auch ihr und viele weitere Menschen am 13.9. für das Klima wählt. Für ein klimagerechtes Köln, für uns, für unsere Kinder und für zukünftige Generationen!

Dafür lohnt auch ein Blick in den Klimawahlhelfer, falls ihr noch unsicher seid, wem ihr am kommenden Sonntag eure Stimme geben wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.