05.05.21: Versammlungsgesetz Stoppen – Grundrechte erhalten

Ab 18:00 Uhr Demo ab NEUMARKT Rudolfplatz auf den Straßen Kölns

Wir lassen uns nicht kriminalisieren!

Die Landesregierung NRW versucht nach wie vor, ihren repressiven Entwurf eines neuen, inakzeptablen Versammlungsgesetzes durchzudrücken.

Durch erneute massive Auflagen wird ein Klima der Einschüchterung und Überwachung erzeugt, Aktionsformen wie z.B. Blockadentrainings werden kriminalisiert und schwamminge Formulierungen zu Verboten von “Uniformierungen” und “einschüchterndem Auftreten” laden geradezu zu rechtlichen Willkürsentscheidungen ein.

Diese akute Bedrohung unser aller Versammlungsfreiheit ist ein eindeutiger, extremer Versuch, Protest zu reglementieren und zu unterdrücken.

Wir werden das nicht zulassen!Anlässlich der Anhörung des VersG vor dem Innenausschuss am 6.5 rufen wir die gesamte Kölner Zivilgesellschaft am Vorabend, dem 5.5, dazu auf, am landesweiten Protest teilzunehmen und um 18:00 nach einer kurzen Auftaktkundgebung am Neumarkt Rudolfplatz gemeinsam als Demonstrationszug durch die Straßen Kölns zu ziehen.

Coronaschutzmaßnahmen wie das Tragen medizinscher Masken und Mindestbstände bitten wir selbstverständlich einzuhalten.

Kommt wütend und zahlreich!

https://www.facebook.com/events/204309674618139

#NoVersGNRW#VersGNRWstoppen

Ist möglicherweise ein Bild von eine oder mehrere Personen und Text „ACHTUNG! Neuer Ort! Kundgebung und Demonstration VERSAMMLUNSGESETZ STOPPEN! GRUNDRECHTE ERHALTEN! Mittwoch, 05.05.2021 18 Uhr, NEUMARKT Kommt mit MNS un haltet euch an die Abstands- und Hygieneregeln!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.