Schritt für Schritt erklärt – So einfach geht das!

Ist Dir der Kohleausstieg 2038 zu spät?
Lass uns zusammen Alle Dörfer retten!

Sei mit vielen Menschen der Kipppunkt für die Kohle in Deutschland und sag dem Land NRW bis zum 1. Dezember Deine Meinung!

Mit unseren Musterschreiben, Bausteinen und Anleitung kommt Ihr in in wenigen Minuten durch die Tür:

Mit unserem kleiner Werkzeugkasten kommt Ihr hoffentlich gut durch. Der Werkzeugkasten als DOCX *** ODT.

Schritt 1: erstelle Dein persönliches Schreiben

Musterschreiben

Für Deine Ortsgruppe

Musterschreiben DOCX *** ODT *** PDF

Für Dich (oder Deine Familie)

Musterschreiben ich-Form DOCX *** ODT *** PDF

Musterschreiben wir-Form DOCX *** ODT *** PDF

Im Ideenspeicher findest Du Anregungen für eine Begründung. Wir empfehlen einen bis maximal drei Punkte.

Ideen und Bausteine: DOCX *** ODT *** PDF

Schritt 2: Speichere Dein Schreiben als PDF

Schritt 3: Melde Dich beim Land NRW an

https://www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de/user/register

Wähle einen Namen (am besten ohne Leerzeichen, z.B.: CarlaCohleaus oder ParentsForFutureIrgendwo )

Gib Deine E-Mailadresse ein

Markiere die beiden Checkboxen

Klicke <Neues Benutzerkonto erstellen>

Schritt 4: Bestätige Deine Anmeldung

Du bekommst eine E-Mail an die eingegebene Adresse (ggf. im SPAM-Ordner)

Klicke auf den Bestätigungslink

Schritt 5: Du kommst auf eine Anmeldeseite.

Klicke <Login>

Schritt 6: Passwort vergeben

Lege ein Passwort fest. Bestätige es. Klicke <Speichern>

Das setzen eines Passworts auf der Seite vom Land NRW geht nur mit deaktiviertem Adblocker.

Schritt 7: Klicke <Mitmachen>

Schritt 8: Wähle <PDF-Upload nutzen>

(Der Link ist im dritten Abschnitt)

Schritt 9: Fülle die zwei Textfelder aus

Gib einen Titel ein (z.B.: Stellungnahme Parents for Future Irgendwo)

Gib einen kurzen Text ein, z.B.:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir schließen uns der Stellungnahme von Parents for Future GERMANY, Christians for Future, Teachers for Future GERMANY und Grandparents for Future Deutschland zum Entwurf einer Leitentscheidung “Eine nachhaltige Perspektive für das Rheinische Revier” vom 11.11.2020 an.

Unsere Ergänzungen finden Sie in der beigefügten Datei.

Mit freundlichen Grüßen

Martine Muster für Parents for Future Irgendwo

Schritt 10: PDF Datei hinzufügen

Klicke <Durchsuchen>

Gehe in das richtige Verzeichnis

Wähle Deine Stellungnahme aus

Klicke <OK>

Klicke <Hochladen>

Schritt 11: Klicke <Speichern>

Schritt 2
Schritt 3
Passwortvergabe
Schritt 5
Mitmachen
Schritt 6
Schritt 7
Schritt 8 und 9

Schritt 12: Feiere Deinen Erfolg und teile ihn mit Deiner Welt. Hilf weiteren 10 Menschen bei der Teilnahme

Tea Rex by Fuchskind
Tea Rex von Fuchskind. Mit freundlicher Genehmigung aus dem Berliner Fuchsbau. Schaut einmal vorbei: https://www.fuchskind.de

Weitere Ideen gesucht

Schwarmintelligenz: wir sammeln bis zum 20. November Eure Ideen, die wir dann in einer Argumentationshilfe zur Verfügung stellen. Wir haben zusammen gute Argumente, damit Alle Dörfer bleiben können.:

    Zur Leidentscheidung habe ich folgende Argumente:

    Beteilige dich an der Unterhaltung

    5 Kommentare

    1. Nach dem DIW-Gutachten können bei einer Abbauböschung von 1:3 alle (viel zu großen) Kohlemengen gewonnen werden. Dadurch könnten
      – die Dörfer erhalten werden
      – denkmalwerte Gebäuder erhalten werden
      – wertvoller Aackerboden (Bodenwert 100!) blieb erhalten
      – die Situation vor Ort würde befriedet

      1. Danke, Walter, das ist vollkommen richtig! Und sogar nur die eine Seite der Medaille: die Rückseite prophezeit, dass wir alle nicht nur Energie einsparen müssen, sondern auch werden! Das kommerzielle Umdenken ist im vollen Lauf! Und deshalb werden wir NOCH MAL weniger Braunkohle benötigen!

    2. Stoppen sie unverzüglich diesen absolut klimaschädlichen Abbau der Braunkohle im Tagebau und ändern Sie den Leitantrag dahingehend, dass alle Dörfer erhalten bleiben. Alle Argumente dafür sind hinreichend bekannt und liegen ihnen vor. Die Regierungsverantwortung bzgl. Klimaschutz und Erhalt der Lebensgrundlagen vor Ort ist eine Pflicht zum Stopp des weiteren Abbaus von Braunkohle.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.