|

Weniger als 2 Minuten für Klimagerechtigkeit

Greenpeace-Aktion “Wann kommt das Klimageld?”

“Das Klimageld sieht vor, dass die Einnahmen aus der Verteuerung von fossiler Energie durch den CO2-Preis an die Bürger:innen zurückfließen – für alle gleichermaßen. Je umweltfreundlicher und klimaschonender man lebt, umso mehr profitiert man. Dabei haben Menschen mit geringem Einkommen den größten Vorteil, da sie einen deutlich kleineren CO2-Fußabdruck haben als Reiche. Fast die Hälfte der Bevölkerung hätte am Ende mehr Geld auf dem Konto.” (greenpeace.de)

Es wäre ein großer Schritt in Richtung klimagerechte Zukunft und würde die Akzeptanz von Klimaschutzmaßnahmen in der Bevölkerung wahrscheinlich erhöhen.

Daher bietet Greenpeace die Möglichkeit, sich an einer Protestmail-Aktion zu beteiligen, um die Regierung dazu aufzufordern, das Klimageld einzuführen, was im Koalitionsvertrag ja vorgesehen ist.

Protestmailaktion von Greenpeace

Um einen künftigen Preisanstieg zu kompensieren und die Akzeptanz des Marktsystems zu
gewährleisten, werden wir einen sozialen Kompensationsmechanismus über die Abschaffung der EEG-Umlage hinaus entwickeln (Klimageld).

Koalitionsvertrag, S. 63

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert