Scharfe Kritik der Klimabewegung an der Neuauflage des Klimaschutzgesetzes

Pressemitteilung vom 13.05.21 (PDF) In der Kabinettssitzung vom 12.05.2021 hat die Bundesregierung eine Neuauflage des Klimaschutzgesetzes von 2019 diskutiert. Die Klimabewegung und 20 For-Future-Gruppen kritisieren diesen Gesetzentwurf scharf! “Klimaschutz ist ein Grundrecht! Das BVerfG hat klargestellt, dass ein Aufschieben effektiver Klimapolitik zu Lasten der jüngeren Generation verfassungsrechtlich nicht zulässig ist. Effektive Klimapolitik muss heute stattfinden, …

Schwere Versäumnisse beim Trinkwasserschutz

Protest bei Bundesverkehrsminister Scheuer gegen die A 49 zum Weltwassertag Am Weltwassertag, dem 22. März, um 11 Uhr haben Parents for Future dem Bundesverkehrsminister eine Collage der Solidaritätsaktionen gegen den Ausbau der A 49 mitsamt eines Warnflyers zum Trinkwasser und einem Überraschungsgeschenk übergeben [zur Pressemitteilung].

Leitentscheid: Aufklärung von der NRW Landesregierung gefordert

Ist der Beteiligungsprozess zur Leitentscheidung im Rheinischen Braunkohlerevier nur eine Täuschung, um Zivilgesellschaft und Kommunen ruhigzustellen? Aufklärung von NRW-Landesregierung gefordert! | Parents For Future Durch die Recherche der Allianz für nachhaltigen Strukturwandel e.V. haben wir erfahren, dass die Zulassung des 4. Hauptbetriebsplans Hambach für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis 31.12.2024 bereits am 21.12.2020 erfolgt ist.Dort …

Coronakrise und Klimakatastrophe

Offener Brief an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, wir möchten uns bedanken. Bedanken für Ihr unermüdliches Arbeiten zur Eindämmung der Corona-Pandemie, Ihr Mahnen und Ihre Zuversicht, dass wir diese enorme Herausforderung gemeinsam bewältigen werden. Als Eltern wissen wir was es heißt, Verantwortung für andere zu übernehmen. Wir müssen unseren Kindern …

FridaysForFuture Köln veranstaltet Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl

Pressemitteilung zur Verantaltung am 21.08.2020 um 19:00 Uhr im Leo-Amann-Park Am letzten Freitag, den 14.08, veröffentlichte die Kölner Ortsgruppe von FridaysForFuture klimapolitische Forderungen an den Kölner Stadtrat. In dem gemeinsamen Papier mit den Kölner Gruppen der StudentsForFuture, der ParentsForFuture und der ScientistsForFuture wird detailliert beschrieben, wie die Stadt Köln ihren Beitrag zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels …

Soligrüße aus Köln an Özden Terli

Die #Klimaschmutzlobby greift Özden Terli über die Springer-Presse für seine Berichterstattung rund um die drohende Klimakatastrophe an. Sie haben Dich rausgepickt, gemeint sind wir alle. Volle Solidarität und bitte berichte weiter. #UniteBehindTheScience

Umgeht die Regierung die parlamentarische Kontrolle im neuen Kohleausstiegsgesetz?

Pressemitteilung Parents for Future Germany Am späten Dienstagabend, den 23.6.2020, erhielten wir Kenntnis von einer neuen Fassung des sogenannten Kohleausstiegsgesetzes, wonach das Parlament zu einer der entscheidenden Passagen kein Mitspracherecht mehr bekommen soll. In dieser neuesten Fassung, die heute, Mittwoch, den 24.6.2020, durch das Kabinett verabschiedet werden soll, würde der Bundestag dem geplanten öffentlich-rechtlichen Vertrag …

KohleEINstiegsgesetz: Protest erreicht Parteizentralen

Köln – In der Nacht zum 22.05. wurden die Zentralen der Kölner Regierungsabgeordneten mit Plakaten und Bannern dekoriert. Die Kunstaktion kann noch an folgenden Adressen bewundert werden: Magnusstraße 18, Aachener Straße 227 sowie Hauptstraße 390 in Porz. Der kreative Protest richtet sich gegen das geplante Kohleausstiegsgesetz. In seiner aktuellen Fassung soll das fossile Geschäftsmodell von …

Kohleausstiegsgesetz mutiert zum Klima- und Wirtschaftskiller!

Pressemitteilung Parents for Future Germany fordert Kohleausstieg ohne Geheimabsprachen und privatrechtliche Verträge mit der Kohleindustrie Kohle gilt als Klimakiller Nr. 1. Der fossile Energiekonzern RWE allein verursacht rund 25% aller CO2-Emissionen in Deutschland. Gleichzeitig erleben erneuerbare Energien aktuell einen ungeahnten Preisverfall, der Kohleverstromung schon heute in großen Teilen unrentabel macht.

potentiellen Ansiedlung Fa. Meyer Burger im Rheinland / Elternbriefe

an Ministerpräsident Armin Laschet, Kölner Abgeordnete, SPD Fraktionschef Dr. Rolf Mützenich und Unionsfraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus Pressemitteilung der Parents for Future Köln Köln – Der Solartechnikkonzern Meyer Burger aus der Schweiz prüfe laut Medienberichten den Bau eines deutschen Werks im Rheinland und möchte eigene Solarparks im Rheinischen Revier errichten.