Klimanews to GO 08.11.2019

Amazonas
Am 1. November wurde der Waldschützer und Leader der indigenen Bevölkerung Pauli Paulino Guajara brutal durch einen Kopfschuß von illegalen Holzfällern ermordet. Ein weiterer Waldschützer wurde schwer verletzt. Nicht nur der Amazonas stirbt, auch seine Bevölkerung fällt der brutalen und unmenschlichen Profitgier zum Opfer, befeuert durch die Signale, die Bolsonaros Rhetorik und Politik auseinander. 
Bolsonaro hat ein Dekret gekippt, das das Panatanal, eines der größten Sumpfgebiete der Welt und den Amazonas schütze . Dadurch kann jetzt dort Zuckerrohr angebaut werden , Damit drohten empfindliche Ökosysteme geplündert werden. Schlechte Nachricht für das Klima.
Das Sterben des Amazonas und seiner Völker betrifft uns alle! Daher auf amazonwatch.org könnt ihr eine Petition unterschrieben, die Bestrafung der Täter und Gerechtigkeit für die indigenen Völker fordert, die den Amazonas schützen.
 
USA: Die US-Regierung von Donald Trump ist offiziell aus dem Pariser Klimaschutzabkommen ausgetreten. Damit sind die USA international isoliert: Andere Staaten sind bereits viel weiter.
Austrittsdatum der USA aus dem Vertrag ist nun der 4. November 2020.
Mit dem Austritt werden die USA international zum Außenseiter. Nach ihrem Austritt wären sie der einzige Staat der Uno, der nicht Teil des Abkommens ist. Andere Länder kündigten entschlossene Reaktionen an.
Nach Angaben des Élysée-Palasts in Paris werden der französische Präsident Emmanuel Macron und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping am Mittwoch in Peking einen Pakt unterschreiben, der die “Unumkehrbarkeit” des Abkommens bestätigt.
Gute Nachrichten
Italien: Klimawandel soll Unterrichtsfach werden und damit das erste Land mit einem solchen Schulfach.  Bildungsminister sagt, Teilnahme an FF-Demos soll als entschuldigtes Fernbleiben behandelt werden.
Bundeskabinett beschließt Verbot von Plastiktüten
Schulze: Plastiktüten sind Inbegriff der Ressourcenverschwendung
Das Bundeskabinett hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze ein Verbot von Plastiktüten auf den Weg gebracht. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Plastiktüten mit einer Wandstärke unter 50 Mikrometer künftig verboten werden. Ausnahmen gibt es für sogenannte Hemdchenbeutel, da deren Verbot derzeit eher zu mehr als zu weniger Verpackungsabfällen führen würde.
 
Wasserstoff-Wirtschaft: Nordländer (5 norddeutsche Küstenländer). Herbstkonfi am 07.11 in Lübcek.
Zuständige Minister verabschieden eine Norddeutsche Wasserstoffstrategie. Bis 2025 könnten bereits 150000 Pkw mit grünem Wasserstoff fahren.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.