Dein Aktivismus beeinflusst die Börse!

Bagger Sprengung Tagebau Hambach

Schon gewusst? Dein Aktivismus wirkt sich negativ auf den Bördenwert von fossilen Unternehmen aus:

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0929119921001395#

  • Globale Klimasteiks wirken sich negativ auf die Marktbewertung von kohlenstoffintensiven Unternehmen aus.
  • Gewinnerwartungen bei fossilen Unternehmen wurden deutlich nach unten korrigiert.
  • Die öffentliche Aufmerksamkeit für den Klimaaktivismus erklärt massive Aktienkursabschläge.

Wie bewertert Star-Ökonom Jeffrey Sachs die Zukunft von Kohleunternehmen?

Prof. Jeffrey Sachs, Director of the Center for Sustainable Development at Columbia University

Was ist zu tun? – Einige Vorschläge

KeyNote “Die exponentielle Transformation des Finanzwesens” Owen Gaffney, Exponential Roadmap Initiative, Stockholm Resilience Centre and Potsdam Institute for Climate Research, Earth Day 2020

Heute sind erneuerbare Energien bereits billiger als fossile Brennstoffe. Dies ist ein entscheidender Wendepunkt.

Folgende Szenarien sind denkbar:

a.) Kohlenstoffschock  – die Politik handelt sehr schwach, Mitte 2020 ändern die Politiker ihre Meinung, die geplatzte Kohlenstoffblase hinterlässt 4 Billionen Dollar Verluste

b.) Es entsteht sehr schnell eine widerstandsfähige Wirtschaft innerhalb der planetarischen Grenzen – Politiker handeln jetzt, die Pandemieerholung wird mit der Stabilisierung des Planeten und der Wirtschaft verknüpft, Ankündigung von Netto-Null 2040 oder 2050, die Märkte reagieren und schichteten Investitionen auf diese langfristigen Ziele um.

Unser Ziel muss sein: Halbierung der Emissionen bis 2030 und Netto-Null bis 2050 oder früher; die Rendite auf einem stabilen Planeten ist unendlich.

1.    Lasst uns die Dinge besteuern, von denen wir weniger wollen.

Lasst uns die Dinge, von denen wir mehr haben wollen, geringer besteuern.

Also Treibhausgase bepreisen und gleichzeitig die EInkommenssteuer senken.

Lasst uns aufhören, fossile Brennstoffe zu subventionieren.

2.    Lasst uns mehr Geld in den Übergang investieren.

3.    Die Luftverschmutzung in den Städten muss zurück gehen. Dieser Gewinn von Lebensqualität kann mit besseren öffentlichen Verkehrsmittel und mehr Fuß- und Radverkehr erreicht werden.

4.    Es braucht einen Schuldenerlass für den globalen Süden.

5.    Lasst uns Geld leihen, Arbeitsplätze in den Bereichen gesunde Lebensmittel, Gesundheit und Bildung fördern, sowie neue Infrastrukturen bauen.

6.    Die Reichen tragen überpropotional viel zu den Emissionen bei und zahlen überproportional zu wenig in die Gesellschaft zurück. Lasst uns das ändern.

KeyNote “Die exponentielle Transformation des Finanzwesens” Owen Gaffney, Exponential Roadmap Initiative, Stockholm Resilience Centre and Potsdam Institute for Climate Research, Earth Day 2020

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.