Im Herbst 2019 blockierten wir mit dem hiesigen Klimabündnis das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln, Home of #Klimaschmutzlobby #INSM. Mittlerweile gibt es das lesenswerte Buch “Die Klimaschmutzlobby”, das aufdeckt wie die @insm die Zukunft unseres Planeten verkauft.

Die politische Tatenlosigkeit mitten in der Klimakrise ist kein Zufall. Sie ist das Ergebnis jahrzehntelanger Lobbyarbeit. Das Buch v @AnnikaJoeres & @susannegoetze zeigt, wie die #Klimaschmutzlobby den Klimaschutz systematisch verhindert. #CDU & #INSM stecken mitten drin!

Bild
Bild
Bild

Die #INSM hat die Energiewende in Deutschland kaputt gemacht und gut bezahlte Arbeitsplätze der Zukunft in Solar (60.000) und Wind (50.000) geopfert. #WegenGestern

Die INSM ist schon seit Jahren massiv dabei, mit Pseudo-Information und politischer Einflussnahme wirksamen Klimaschutz in Deutschland zu verhindern, in trauter Eintracht mit den Klimapolitik-Bremsern in der Union und anderen Parteien.
Derzeit organisiert die Lobbyorganisation mit der Tageszeitung »Die Welt«, deren Herausgeber Stefan Aust »Zweifel« am menschengemachten Klimawandel hat, eine Reihe von Gesprächsveranstaltungen, die man nur als Wahlkampf-Events für die Union deuten kann. Zeitung, Lobbyorganisation, Partei, Seite an Seite

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/insm-kampagne-gegen-annalena-baerbock-die-hemmungslose-lobbyarbeit-der-reichen-im-wahlkampf-a-c6e17012-1117-47f7-af2f-d1cec5c2bbe5

Die eckelhafte Anti-Baerbock-Kampagne ist gerade sehr offensichtlich. Aber noch schlimmer sind die weniger offensichtlichen Kampagnen der #INSM. Gut getarnte Verbreitung von #Fakenews.

https://www.pv-magazine.de/2019/07/16/neue-insm-kampagne-will-die-starke-klimaschutzbewegung-der-jugend-aushebeln/

Die Interessen der Industrie werden von der #INSM in ihren „Fakten“ schön verbreitet. Dann gilt die Industrie plötzlich als bester Klimaschützer, die Erneuerbaren Energien als zu teuer und der Atomausstieg aus Klimaschutzgründen als verfehlt.

Der ständige Lobbyismus der #INSM gegen Erneuerbare Energien, Verkehrswende und nachhaltige Landwirtschaft richtet großen Schaden an. Wir sind froh, dass diese Netzwerke und Strategien der #Klimaschmutzlobby von Journalist:innen offengelegt werden.

Der Antisemitismusbeauftragter Michael Blume schreibt: “Anti-Baerbock-Kampagne schürt judenfeindliche Vorurteile”

Was die INSM bemängelt findet Ihr hier zusammen gefasst:

Mit Armin Laschet springt die INSM nicht so um wie mit einer Kanzlerkandidatin:

https://twitter.com/sixtus/status/1403589492464881665?s=09

Die Anzeige scheint so mit den Geldgebern nicht abgesprochen worden zu sein. Es gehen reihenweise Distanzierungen ein

https://twitter.com/EvaStegen/status/1403692045559123971?s=09

Resümee: bei einem Mann wäre das Ganze nicht passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.