Kennt ihr den Film “2040 Wir retten die Welt”? Dort wird, anhand von bereits vorhanden Ideen und Inovationen eine Zukunft von morgen erdacht. Ein Utopia. Doch um uns dem zu nähern braucht es Mut.

Mut Veränderungen herbei zu führen. Mut das eigene Handeln und auch das eigene Denke zu verändern.

Ich möchte mich nicht von der Angst in eine Schockstarre treiben lassen, die mich mögliche Zukunftsszenarien verdrängen lässt.
Ich möchte mutig sein! Mutig sein und für Veränderungen kämpfen, die eine lebenswerte Zukunft herbeiführen können.

Im Moment scheint dies jedoch nur theoretisch möglich. Unsere tägliche Realität sieht anders aus. Denn unser Mut alleine reicht nicht.
Klar kann und sollte jeder bei sich anfangen und natürlich ist der Kassenzettel ein gutes Machtinstrument. Aber das reicht nicht!
Auch die Politik muss endlich aufwachen, mutig sein und die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, anstatt die ein oder andere Maßnahme auf dem Altar des Kompromisses zu opfern.
Von Seiten der Politik wird uns häufig gesagt dass die Gesellschaft auch bereit und gewillt sein muss solche Maßnahmen zu tragen, das es einen breiten gesellschaftlichen Konsens geben muss.

Ich glaube die Gesellschaft ist da schon wesentlich weiter als unsere Politiker*innen.
Und deswegen gehen wir am 24.04.2020 wieder gemeinsam auf die Straße und streiken, sind laut und zeigen das wir bereit sind und den Mut haben Veränderungen anzugehen und für die Zukunft unserer Kinder, für unsere Zukunft für ein lebenswertes 2040 zu kämpfen!

Ich bin neugierig ob uns das gelingt!

Was ist mit dir? Bist du auch dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.