30.04.22 – Rettungs-Picknick Kölner Grünsystem

63 gesunde Stadtbäume sollen gerodet werden und 120 Kindern der Spielraum genommen werden!

Es reicht! Eine Kommune im Klimanotstand kann sich einen solchen Eingriff ins Grünsystem nicht mehr leisten.

Ab 11 Uhr treffen wir uns im Grüngürtel (Nähe Venloer Wall) und bereiten bei einem Picknick mit Musik unseren Protest vor. Bitte bringt eine Kleinigkeit zu Essen und etwas zu Trinken mit!

Ab ca. 12.30 geht der Aufzug los Richtung Vogelsanger Straße, um auf die rodungsfreie alternative Standortmöglichkeit aufmerksam zu machen.

Wir forden:

  • Bildung UND Bäume!
  • Schule statt Straße!
  • Finger weg vom Grünsystem!
  • Alternativen finden = Bäume erhalten!

Zeichnet bitte auch die Petition, hier findet Ihr weitere Hintergründe:

https://www.openpetition.de/petition/online/bitte-rettet-mit-uns-63-baeume-in-der-koelner-innenstadt-gruenguertel-und-stoppt-das-bauvorhaben

Aus dem Petitionstext

Bei den beiden Kindertagesstätten “Venloer Wall 13 und 13A” in der Kölner Innenstadt sollen weite Teil des Außengeländes wegen der Errichtung von Containern als Ausweichquartiere der sanierungsbedürftigen Schulgebäude der Innenstadt aufgegeben werden.

Das Außengelände ist ein Lern- und Erfahrungsraum der Kinder und stellt das Herzstück der Kindertagesstätten dar – nun soll es massiv verkleinert und Bäume gerodet werden. Nach der Bebauung des Außengeländes würde das Spielen der rund 120 Kinder auf eine größtenteils gepflasterte Fläche beschränkt.

Vorübergehend sollen zusätzlich 350 Schüler*innen auf dem Gelände Platz haben. Die Klassenwerden in 12 Meter Hohen Containern aufgeteilt. Dafür sollen nun 63 gesunde Stadtbäume gerodet werden und 120 Kindern der Spielraum genommen werden. Hinzukommt, dass der Platz im Anschluss mit Beton versiegelt werden soll.

Wir finden, dass diese Maßnahmen für eine Übergangslösung nicht mehr Verhältnismäßig sind und bitten daher um Ihre Unterstützung, dass Bauprojekt zu stoppen.

Die Unterzeichner*innen fordern, dass die Bauplanung neu aufgerollt und überdacht wird, dass kein Baumbestand gerodet wird und den Kinder weiterhin das wenige Grün, welches ihnen als Stadtkindern zugesprochen wird, erhalten bleibt.

Wir möchten unsere 62 gesunden Bäume, die Lebensraum für unzählige Tiere und Sträucher vor der geplanten Rodung und Bebauung schützen!

Folgt uns auf Facebook:

https://www.facebook.com/groups/4972539196102300/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.