09.03.22 – Mahnwache Verkehrswende

Düsseldorf, 13:00 bis 15:30 Uhr, Landtag, parallel zur Sitzung des Verkehrsausschusses

Wie wichtig eine schnelle und grundlegende Transformation im Verkehrssektor, um Freiheit, Frieden, gesellschaftliche Stabilität und ökologisches Gleichgewicht auch für kommende Generationen zu erhalten?

Im Verkehr sind die Treibhausgasemissionen seit 1990 kaum gesunken. Eine sozial gerechte und ökologisch verantwortliche Verkehrswende muss daher umgehend eingeleitet werden.

Wir fordern mit allen Verkehrsinitiativen aus Deutschland:

  • Die sofortige Aussetzung des Neu- und Ausbaus von Autobahnen und Bundesfernstraßen (Moratorium)
  • Eine grundlegende Überprüfung des BVWP (Bundesverkehrswegeplan) 2030 und des Bundesfernstraßengesetzes.
  • Deutschlandweit werden ALLE Bauvorhaben auf den Prüfstand gefordert.
  • Ein zukunftsgerechtes Bundesmobilitätsgesetz aus einem Guss.

Auch unter dem schrecklichen Eindruck des Ukraine Krieges darf es keine Rolle rückwärts geben, sondern ganz im Gegenteil einen beherzten „Riesenschritt” nach vorn. Verkehr und Wirtschaft müssen schnellstmöglich zukunftsfähig umgestaltet werden. Das ist die einzige Chance, um das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten und Grundrechte, Unabhängigkeit, Frieden und Freiheit auch in Zukunft zu sichern.

Der jüngste Bericht des IPCC legt diese Notwendigkeit erneut unmissverständlich dar.

Lasst uns zusammenstehen mit unseren Forderungen, Sorgen und Hoffnungen auf eine bessere Zukunft.

Hinweise zur Anreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.