Köln ist solidarisch

Die sogenannten “Spaziergänge” gegen die Corona-Maßnahmen finden wöchentlich bisher ohne starke Gegenwehr in Köln statt. Damit muss Schluss sein!

Am Montag dem 17.01. um 18 Uhr treffen wir uns am Neumarkt, um gegen Wissenschaftsleugnung auf die Straße zu gehen.

Wir zeigen, dass Köln solidarisch ist und sich klar von rechten Verschwörungserzählungen abgrenzt!

9 Kommentare

  1. Leider bin ich gerade trotz Impfung an Corona erkrankt und kann deshalb am 17. nicht dabei sein – aber vielen Dank, dass Ihr Euch zeigt.

  2. Hallo ich bin geboostert, und kann die Demo dennoch nicht verstehen, ist es eurer Ansicht nach solidarisch Leute auszuschliessen, redet besser miteinander als versuchen zu spalten!

  3. Haha…der war gut! 😀
    Also solidarisch bedeutet (isch habe das mal grob überschlagen):
    1 Milliarde Menschen in Armut (ist nicht besser geworden) X 2 Lebensjahre weniger = 2 Milliarden Menschenlebensjahre vernichtet (Armut verkürzt Lebenserwartung: RKI u. a.) : 60 Lebensjahre = 28 Millionen Menschen vernichtet 😀
    Viel Spaß bei dieser Aktion 🙂 Die Maximalberechnung lautet übrigens 230 Millionen (wenn man mit 7 Milliarden Menschen rechnet)… Einigen wir uns einfach auf 1 Million, 2 Million, 5 Millionen Menschen vernichtet?
    Such Dir was aus, wofür Du verantwortlich bist 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.