Ostergruss an die Urenkelin

Liebe, noch nicht geborene Urenkelin,

zu Deinem 18. Geburtstag am heutigen 10. April 2073 wünsche ich Dir von Herzen alles Gute!

Wahrscheinlich werde ich an diesem Tag nicht mehr am Leben sein, daher schreibe ich Dir bereits jetzt, am 6. April 2020.

Deine Oma und ihre Schwester – meine Töchter – müssen gerade nicht zur Schule, weil uns ein Virus weltweit bedroht. Auch ich arbeite von zu Hause aus – zum Glück gibt es Internet! Schule, Arbeiten in einer Firma, Internet – das sind für Dich bestimmt antiquierte Dinge, die Du aus dem Geschichtsbuch (gibt es das überhaupt noch?) kennst. Aber sicherlich hast Du von der großen “Coronakrise” gehört, die der Welt im Jahr 2020 den Atem genommen hat.

Es ist furchtbar zu sehen, wie immer mehr Menschen infiziert werden und etliche – besonders ältere und vorerkrankte – Menschen sterben. Solch eine Pandemie hat es seit 100 Jahren nicht mehr gegeben! Zum Glück ist unser Gesundheitssystem in Deutschland so tragfähig, dass die allerschlimmsten Folgen abgewendet werden können. Und die meisten Menschen sind sehr vernünftig und halten sich an das temporäre Kontaktverbot. Zum Glück haben wir neutrale Wissenschaftler, auf die die Politik hört! Dennoch: So etwas Bedrückendes wünsche ich niemandem!

Und trotzdem gehen meine heutigen Gedanken an Dich. Ich wünsche Dir, dass Du niemals eine solche Krise erleben musst!

Liebe Grüße
Dein Uropa

PS
Was ich aber schon gerne gewusst hätte – aber leider niemals erfahren werde – ist, wie Ihr es schafft, all die Millionen Klimaflüchtlinge an den Grenzen nach Europa zu stoppen? Und warst Du dieses Jahr schon an der Nordseeküste in Düsseldorf?

PPS
Lass Dir die Ananas und Bananen aus Deinem Garten schmecken und feier schön! Und geh mit Deinen Gästen doch die nicht gesundheitsschädlichen 10 Minuten pro Tag vor die Tür und macht ein paar Hologramm-Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.