#KölnwähltKlima

Ich schreibe dies hier als Klimaaktivistin, der Parents for Future. Aber auch als Mutter zweier Kinder. Sie sind 4 und 9 Jahre alt.

Und ich schreibe dies hier mit dem Bewusstsein, dass mein Kreuz, bei der anstehenden Kommunalwahl mit über die Zukunft meiner Kinder entscheidet. Und in diesem Bewusstsein muss ich meine Entscheidung treffen, wie ich mir ihre Zukunft wünsche. Muss ich entschieden, wie ich mir diese Stadt, wie ich mir Köln für mich und meine Kinder wünsche.

“#KölnwähltKlima” weiterlesen

ENDE GELÄNDE SUCHT BETTEN

Hallo Köln,

schon bald heißt es wieder “Auf geht’s, ab geht’s ENDE GELÄNDE“!!

Vom 23.-28.09.2020 wird es im rheinischen Braunkohlerevier Aktionen zivilen Ungehorsams mit einigen dezentralen Anlaufstellen geben. Unter anderem stellen wir hier in Köln eine Bettenbörse für die Aktivisti* auf die Beine.

“ENDE GELÄNDE SUCHT BETTEN” weiterlesen

Klima-Wahl-O-Mat zur Kommunalwahl in Köln

✅ Autofreie Innenstadt
✅ Fahrscheinloser ÖPNV
✅ Grüngürtel erhalten

Mit welcher Partei oder Wähler:innengruppe ist was möglich? Finde es heraus mit dem Klimawahlhelfer von FridaysForFuture Köln.

Wir helfen dir, bei der Kommunalwahl in Köln am 13.09. die richtige Wahl zu treffen: https://www.klimawahlhelfer.koeln/

Der Wahlhelfer basiert auf dem Forderungskatalog der Klimagerechtigkeitsbewegung in Köln. Mit diesem Wahl-O-Mat kann der Nutzer seine eigenen Position zu den Klimaschutz-Forderungen mit denen der Parteien vergleichen – und sieht schließlich, mit welchen Parteien oder Wähler:innengruppen er am meisten übereinstimmt.

#KölnWähltKlima

“Klima-Wahl-O-Mat zur Kommunalwahl in Köln” weiterlesen

Mehrweg statt Einweg

Einwegverpackungen, insbesondere aus Kunststoffen, sind in allen Einsatzbereichen möglichst zu eliminieren. Hierbei ist bevorzugt mit Anreizen zu agieren und wenn diese nicht ausreichen, sind Verbote auszusprechen.

“Mehrweg statt Einweg” weiterlesen

Gemeinwohl orientiertes Wirtschaften

Die Stadt Köln muss Anreize schaffen, damit private Unternehmen ebenfalls gemeinwohl-orientiert wirtschaften und jene sanktionieren, die dem Gemeinwohl schaden.

Unternehmen mit einer positiven Gemeinwohl-Bilanz sollen ganz im Sinne der Leistungsgerechtigkeit Wettbewerbsvorteile erhalten: Wer mehr für die Gemeinschaft tut, soll dafür von der Gesellschaft belohnt werden:

“Gemeinwohl orientiertes Wirtschaften” weiterlesen

Grünflächen ausbauen

Der Ausbau der Grünflächen ist durch die negativen Auswirkungen der Klimakrise auf das zukünftige Leben und die Lebensqualität in dichtbesiedelten Räumen, so zum Beispiel die gesundheitliche Gefährdung (bis hin zum Hitzetod) durch längere Hitzeperioden, ein notwendiges Gebot, das sowohl dem Prinzip der Anpassung als auch dem der Vorbeugung folgt. Bei Konflikten zwischen der Flächennutzung als Bau- oder Grünfläche, halten wir es für unbedingt notwendig, vermehrt Grünflächen den Vorzug zu geben und ihren Anteil an der Stadtgesamtfläche zu erhöhen.

“Grünflächen ausbauen” weiterlesen

Freitag 04.09. ab 10:00 Uhr – Rudolfplatz

Morgen ist es endlich so weit, wir demonstrieren richtig laut, um dem Stadtrat noch mal zu zeigen was wir von ihm fordern!

Wir müssen die Klimakrise endlich als solche ernst nehmen, die sie ist, eine Krise.

Wegschauen, langsame Maßnahmen oder Lob für unseren Einsatz nützen alle nichts.

Wir brauchen eine kommunale (und bundesweite) Politik, die handelt!

Seid dabei, morgen um 10 Uhr auf dem Rudolfplatz geht’s los, vergesst eure Masken nicht.

Grünflächen aufwerten

Zwei wichtige, eng miteinander verbundene Themen einer zukünftigen klimaresilienten Stadt sind der Erhalt der Biodiversität und eine an die durch die Erderwärmung verursachten Bedingungen angepasste Pflege und Kultivierung des Bestandsgrüns. Für diesen Zweck müssen mehr Grünflächen ökologisch aufgewertet und umgewandelt werden, was unbedingt durch die enge Einbindung sowohl wissenschaftlicher Expertise als auch durch die Beteiligung der Kölner Bürger:innen direkt vor Ort geschehen soll.

“Grünflächen aufwerten” weiterlesen

Schulen und KiTas

Wertebildung findet vor allem bei Kindern und Jugendlichen statt. Bildungsmaßnahmen in Schulen haben deshalb eine Vorreiterrolle, auch, weil sie alle Schichten der Bevölkerung erreichen. Zudem können solche Bildungsmaßnahmen als gezielte Stärkung von Resilienz gesehen werden.

“Schulen und KiTas” weiterlesen

Klimavor8 kommt

Crowdfundingziel für Staffel 1 bereits nach 8 Stunden erreicht

Die Petition zu #KlimaVor8 wurde bislang von mehr als 26.000 Menschen unterstützt. Der Reaktion der ARD war negativ.

Daher haben sich ein Dutzend Menschen zusammengefunden, um #KlimaVor8 zu realisieren.

Am 1. September 2020 ist das Crowdfunding gestartet. Über Nacht hat die for Future Gemeinschaft die Finanzierung der ersten Staffel #KlimaVor8 möglich gemacht.

Pressemitteilung #KlimaVor8

“Klimavor8 kommt” weiterlesen