Nobelpreis für die Klimaforschung

Der Klimaforschung wird in diesem Jahr die größte wissenschaftliche Auszeichnung zuteil: der Nobelpreis für Physik.

Der deutsche Professor Klaus Hasselmann gewinnt ihn zusammen mit zwei weiteren Forschern für seine Erkenntnisse zum Klimawandel.

Hasselmann entwickelte einen Nachweis für die vom Menschen gemachte Klimaerwärmung – und zwar schon in den 90er Jahren. Und schon damals warnte Hasselmann vor zu starker Nutzung von Öl und Kohle, vor der Verschiebung der Klimazonen oder einer anderen Verteilung von Niederschlägen.

Hätten Politik und Wirtschaft seine Warnungen damals ernst genommen – hätten viele schlimme Effekte der Klimakrise, die wir heute spüren, vielleicht verhindert werden können. Umso wichtiger, dass wir der Wissenschaft heute zuhören – und ihre Empfehlungen endlich in die Tat umsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.