Mit Achtel und Triole gegen Klimakiller Kohle

Lebenslaute

Rückblick: Lebeslaute am und im Tagebau Garzweiler

Lebenslaute spielt an Orten, von denen eine Gefahr für das Leben ausgeht.

Der Tagebau Garzweiler ist so ein Ort.

RWE will mit Einverständnis der Landesregierung Armin Laschets noch sechs Dörfer für dreckige Braunkohle vernichten.

Wenn #NRWE seinen Willen bekommt kann Deutschland das Klimaschutzabkommen von Paris NICHT mehr einhalten.

Auf dem Hof des vom Tagebau und einer Zwangsenteignung bedrohten Landwirts Eckhardt Heukamp hat Lebenslaute in einer Scheune ein beeindruckendes Konzert mit vielen Musiker*innen gegeben. Das Konzert und weitere Konzerte in den bedrohten Dörfern fanden in Zusammenarbeit mit dem Festival Kultur ohne Kohle KULOKO statt.

Weiteres

https://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/musikwelt/20210828_hans_christoph_stoodt_lebenslaute_interview_100.html

https://app.wedonthavetime.org/posts/095c9790-d491-4754-a9b2-d4f955538b1c

Titelbild: Bildcollage mit Material von Lebenslaute und Barbara Schnell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.