Exponent*ielle Ignoranz

Unite behind the Science

Führen Verantwortungsdiffusion und eine gespielte Naivität zu einem Planeten, der für uns nicht mehr lebenswert ist? Was macht das mit Dir? Welche Erklärungen gibt es? Wie verhinders Du, dass die fiesen Nachrichten Dich nicht runterziehen?

Bei der Covid-Krise geben sich viele Menschen in verantwortungsvollen Positionen erneut von der Dynamik der Lage überrascht. Gleiches gilt für die Klima- und Artenkrise.

Samira El Ouassil sucht in Ihrer Kolumne nach Antworten und benennt eindeutig Verantwortungsdiffusion und eine gespielte Naivität als Methoden, um uns einzulullen:

Politisches Missmanagement, Wunschdenken, fehlender Mut und offensichtliche Unfähigkeit, Kurven zu lesen, lenken ein ganzes Land ins »härteste Weihnachten« – schon wieder. Ist die Ursache Unehrlichkeit oder Inkompetenz?

https://fffutu.re/ExponentielleIgnoranz

Auf das neue Buch von Reinhard Steurer können wir uns freuen: die permanente Realitätsverzerrung durch Selbsttäuschung erklärt er uns anhand des Schere-Stein-Papier-Spiels:

In der Klimakrise stehen wir zwar bereits dort, wo Bergamo im April 2020 war und Teile Österreichs im November 2021 stehen, allerdings mit einem großen Unterschied: der Stein schlägt nicht mit 10 Tagen sondern mit 10-20 Jahren Verzögerung ein. Verleugnung negiert Realität und konstruiert eine Scheinwelt.

https://twitter.com/ReiSteurer/status/1461636289636274181

Wir wußten ganz genau Bescheid, was diesen Winter kommt:

Das Wissen hat nicht zu einem angemessenen und wirksamen Handeln geführt. Wie wir es auch immer wieder bei der #Klimakrise erleben. Quasi Klimakrise in Kurzzeit. Andere Länder haben aber gezeigt, dass wirksames Handeln in der #Pandemie möglich ist. Doch #Deutschland scheint zerrissen. Es grassieren Misstrauen, Wissenschaftsleugnung, #Desinformation – oft gezielt geschürt. Damit wurde bislang noch kein wirksamer Umgang gefunden. #Wissenschaft und wissenschafts- und wertebasierte #Politik sind ständig in der Defensive. […] Die #Pandemie zeigt: unsere Gesellschaft ist nicht so resilient wie sie sein könnte, um Krisen gut bewältigen zu können. Es fehlen Planungskompetenzen, länger belastbaren Infrastrukturen, einem kritisch-reflektierten Umgang mit Fehlern, Ausdauer, Transparenz, Mut. Stattdessen wird immer wieder betont, wie wichtig es sei, dass Menschen sich selbst anderes verhalten sollen: nachhaltiger leben oder Kontakte einschränken. Verantwortung wird individualisiert, und der Staat als Auftragnehmer gesellschaftlicher Verantwortung hält sich zurück. Zu Beginn der #Pandemie haben wir noch gedacht: wenn wir jetzt so entschieden handeln können und zeigen, dass wir als Gesellschaft solidarisch Einschränkungen eingehen, dann klappt das auch mit der #Klimakrise. Jetzt sind wir uns da nicht mehr so sicher. Wir brauchen jetzt viele, die so besorgt sind, wie wir, und die politisch aktiv werden und zeigen, dass es so nicht weitergehen kann – für eine wirksame Krisenbekämpfung, für eine lebenswerte Zukunft.

https://twitter.com/Psychologists4F/status/1461684547901399048

All diese Aspekte können uns in Hilflosigkeit erstarren lassen. Oder wütend machen. Vielleicht hilft Dir der Rat von Maja Göppel weiter:

Der fiese Montag zieht Dich nicht runter! Auch wenn heute Samstag ist.

Konzentrieren Sie sich auf das, was in Ihrer Macht liegt, und kümmern Sie sich nicht zu sehr um das, was nicht in Ihrer Macht liegt – inklusive der fiesen Reaktionen aus dem Umfeld auf das, was Sie tun. Bleiben Sie im Kontakt mit Ihrer ursprünglichen Intention. Für mehr können Sie nicht Verantwortung übernehmen, aber das ist schon eine ganze Menge. Und ganz zum Schluss: Füttern Sie Humor und das Lachen, die dürfen niemals untergehen. Zukunft machen ist Leben verbringen!

Maja Göpel: Unsere Welt neu Denken – Eine Einladung, Ullstein Verlag 2021

In diesem Sinne: einen schönen Sonntag.

Hasta la vista, baby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.